Startseite
Beispielmusik
Termine
Neuer gemischter Chor
Adventskonzert am 17.12.2017
Adventskonzert am 11.12.2016
Fahrt ins Allgäu 25.9. - 28.9.2016
Winzerfest Michelbach 19.6.2016
Ehrenabende der Gemeinde am 22.4.2016
Ehren- und Jubiläumsabend 115 Jahre Gesangverein Rothenbuch
Freundschaftssingen in Goldbach
Konzert : Frühling im Zauber der Musik in Glattbach
Tagesausflug Fulda 20.7.2014
Ehrungen auf der Weihnachtsfeier am 20.12.2013
Mitglied werden
Anfahrt
Gästebuch
Impressum
Datenschutzhinweis

Am kühlenden Morgen


Wallfahrtskirche "Maria Steinbach" in Legau


Für die 65 Teilnehmer davon 30 Aktive aus Rothenbuch, Lohr und Glattbach wird der 4-Tagesausflug Ende September nach Oy-Mittelberg im Allgäu unvergesslich bleiben.
Erneut haben die Sänger mit ihren mitgereisten Frauen erlebt, was es heißt Singen, Geselligkeit und Freundschaft gemeinsam zu erleben.
Nach der ersten Einkehr am Sonntagmorgen am Rasthof Ellwanger Berge, erklang vor zahlreichem Publikum das Lied "Am kühlenden Morgen".
Pünktlich auf die Minute erreichten wir um 11:00 Uhr die Wallfahrtskirche "Maria Steinbach" in Legau. Es ist eine der schönsten Kirchen in Süddeutschalnd. Unser Chor war seit langem angekündigt, den Hauptwallfahrts-Gottesdienst gesanglich zu gestalten. Nach dem Gottesdienst bedankten sich der Pfarrer für unseren Chorgesang und die Kirchenbesucher zweimal mit stehendem Applaus. es ist für uns immer ein Highlight bei Ausflügen einen Gottesdienst mit unseren Lieder zu bereichern.
Bevor wir im traditionsreichen Wirtshaus "Bräu-Engel" in Kempten einkehrten und anschließend die herrliche Basilika besichtigten, machten wir einen Abstecher nach Altusried und sangen der Tochter unseres Dirigenten und ihres Lebensgefährten ein Ständchen. Sie bedankte sich mit einem Heuschnaps der hier im Allgäu gebrannt wird. Weiter ging die Fahrt zu unserem Endziel nach Oy-Mittelberg.
Nachdem wir alle in den beiden Hotels bestens untergebracht waren, begann nach dem Abendessen im Tannenhof unser gemütliches Beisammensein.
Am zweiten Tag fuhren wir nach dem Frühstück über die Alpenstraße durchs Tannheimertal bis zum Vilsalpsee. Hier unternahmen wir eine Wanderung entlang des tiefblauen Sees zur bewirtschafteten Vilsalpe.
Nach einer erneuten Stärkung in der Fischerstube traten wir die Rückfahrt über Pfronten und Nesselwang an, nicht aber ohne in der Wallfahrtskirche "Maria Rain" einige Lieder zu singen. Die erlesene Ausstattung macht diese Kirche zu einem der sehenswertesten Gotteshäuser im Allgäu. Weiterfahrt in Hotel.
Nach dem Abendessen stieg ein bunter Abend wie wir ihn schon lange nicht mehr erlebt haben. Mit Hans Maurus hatten wir einen Musiker so richtig nach unserem Geschmack. Bis spät in die Nacht wurde gesungen, getanzt und gelacht.
Programmgemäß fuhren wir am dritten Tag zur Stadtbesichtigung nach Füssen im Königswinkel. Beim Bummel durch die Altstadt besuchten wir auch die herrliche Barockkirche am Benedikten-Kloster St. Mang.
Anschließend machten wir mit der "MS Allgäu" eine Forggensee-Rundfahrt auf dem vom Lech durchflossenen, größten Stausse Deutschlands.
Wir genossen bei herrlichem Sonnenschein einen einzigartigen Blick auf die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau, sowie die Bergwelt der Ammergauer, Lechtaler und Tannheimer Alpen.
Weiter ging die Fahrt zur "Allgäu-Brennerei" in Sulzberg. Hier begann die Entdeckungstour des puren Genusses mit einer Führung und abwechslungsreicher Präsentation. Bei der anschließenden Verkostung konnten wir aus 45 verschiedenen Sorten die faszinierende Welt der Edeldestillate probieren.
Nach dem Abendessen stieg ein weiterer Bunter Abend. Der Hotelier überraschte uns mit einer Kinder- und Jugendtrachtengruppe,  sowie den 5 Alphornbläsern von Joe Zang organisiert.
Mit einer kleinen Chorprobe gab Joe Zang unseren Frauen einen kleinen Einblick, wie es bei der Arbeit eines Chorsängers zugeht.
Von unserem Lied "La Montanara" mit dem Solisten Raimund Simlinger waren selbst unsere Gäste überrascht und voll des Lobes.
Anschließend zog unser Vorstand Erich Hasenstab eine positive Bilanz über die zurückliegenden Tage. Im Auftrag aller Teilnehmer dankte er Chorleiter Joe Zang für die erstklassige Organisation dieser Allgäu Reise. Es ist ihm wiederum gelungen die zwei Gesangvereine zu einem homogenen Klangkörper zu formen.
Ebenso die Geselligkeit auch unter den Frauen zu stärken und zu fördern. In den Dank schloss Hasenstab alle Personen mit ein, die in besonderer Weise zum Gelingen dieses Ausfluges beigetragen haben.
Er schloss mit den Worten: "Es war eine schöne gelungene und bestens organisierte Gruppenreise unserer beiden Vereine".
Am darauffolgenden Tag hieß es Abschied nehmen.
"Pfüa Gott" und "Auf Wiedersehen" im Allgäu.
Nach dem Frühstück und einem Abschiedsständchen für das immer freundliche Hotelpersonal fuhren wir nach Kempten-Wiggensbach und besuchten dort die Allgäu-Bio-Schau-Käserei.
Bei einer Führung erlebten wir wie Heumilch-Käsespeziallitäten hergestellt werden.
Bei der anschließenden Käse-Verkostung konnten ausgewählte Sorten probiert werden.
Gegen 14 Uhr traten wir die Heimreise an, die nach einem Zwischenstopp in einem Rasthof gegen 18.30 Uhr in der Heimat endete.
Das herrliche Wetter an allen Reisetagen hat wohl auch zum Gelingen unseres Ausfluges beigetragen. Es war wieder schön mir unseren Freunden aus Glattbach !!

Erich Hasenstab

Unser großer Reisebus mit den beiden hervorragenden Fahrern

Bei Bernadette in Altusried sangen wir ein Ständchen und bekamen einen Hauschnaps spendiert


Die fünf Alphornbläser bei einem Ständchen im Hotel Tannenhof

Unser Hotel Tannenhof in Oy-Mittelberg

Auf der "MS Allgäu" bei der kleinen Forggensee Rundfahrt